Aufnahmeverfahren | Phorms Berlin Mitte

    Zu jedem Zeitpunkt im Schuljahr nehmen wir SchülerInnen in alle Klassenstufen unseres Gymnasiums auf, sofern ein freier Platz in der entsprechenden Klassenstufe vorhanden ist. Wenn die Zulassungskriterien erfüllt sind, organisieren wir das weitere Aufnahmeverfahren. Hauptaufnahmekriterien sind, neben den Bestimmungen der Senatsschulverwaltung, das Vorliegen einer Gymnasialempfehlung sowie das erfolgreiche Durchlaufen des Aufnahmetests bzw. des Probetags.

    Unser Aufnahmeverfahren im Detail:

    1. Online-Registrierung

    Als ersten Schritt füllen Eltern online unser unverbindliches Anmeldeformular aus. Anschließend versenden wir eine Eingangsbestätigung und unser Admissions Team kontaktiert die Eltern, um die weiteren Schritte zu besprechen sowie um Zeugnisse und Unterlagen anzufordern.

    2. Aufnahmetest und Kennenlerngespräch

    Jedes Kind durchläuft bei uns ein Aufnahmeverfahren, das je nach Klassenstufe variiert. Dadurch lernen wir die Kinder kennen und erfahren mehr über die Kenntnisse in den Kernfächern sowie über die Sprachkenntnisse. Nach Durchsicht der letzten drei Zeugnisse laden wir das Kind zunächst zu einem Aufnahmetest und Kennenlerngespräch mit unserer Leitung des Gymnasiums ein bzw. organisieren Probetage in der entsprechenden Zielklasse.

    Folgende formale Kriterien sind Voraussetzung für die Einladung:

    1. Gymnasialempfehlung
    2. guter Notendurchschnitt
    3. Fremdsprachenfolge Englisch-Spanisch bzw. Englisch-Französisch
    4. Bestandene MSA-Prüfung und Erreichen des Klassenziels in Klasse 10 (bei einem Einstieg in Klasse 11)

    Darüber hinaus berücksichtigen wir folgende Kriterien:

    1. Geschwisterkinder oder Wechsel von einer anderen Phorms-Schule
    2. Soziale und kulturelle Vielfalt sowie nach Möglichkeit ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Mädchen und Jungen
    3. Anmeldedatum bei Phorms Berlin

    3. Probetage und Elterngespräch

    Nach bestandenem Aufnahmetest nehmen die Kinder an einem bis drei Unterrichtstagen teil. Die Schüler lernen so uns und unseren Schulalltag kennen und unsere Pädagogen können sich ein genaueres Bild der sozialen und fachlichen Kompetenzen des Schülers machen. In einem Elterngespräch mit unserer Leitung des Gymnasiums geht es um die schulische Perspektive für das Kind und um die familiären Hintergründe. Für Familien, die noch im Ausland wohnen und daher keine Probetage vor Ort einrichten können, bieten wir ein alternatives Aufnahmeverfahren an.

    4. Platzangebot

    Wenn das Aufnahmeverfahren erfolgreich durchlaufen wurde und unsere Pädagogen die Aufnahme befürworten, versenden wir ein Platzangebot per E-Mail.

    5. Schulvertrag

    Nach Annahme des Platzangebots, erhalten die Eltern einen Schulvertrag per Post.