Lesung mit Frau Friedländer

    22.11.2017 | Campus Berlin Mitte

    “VERSUCHE, DEIN LEBEN ZU MACHEN.”

    Margot Friedländer (96) hat den Holocaust überlebt. Sie war 15 Monate im Untergrund, sie hatte 16 Helfer, wurde dann doch noch enttarnt und nach Theresienstadt gebracht. Nach der Befreiung ging sie nach New York. Heute lebt sie wieder in Berlin, sie hat ein Buch über ihre Geschichte geschrieben und liest es Schülern vor. Woche für Woche, unermüdlich. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, junge Menschen zu Zeitzeugen zu machen, weil es bald keine Zeitzeugen mehr gibt.

    Wer nicht das Glück hat, ihr persönlich zuhören du können, dem empfehlen wir dringend, das Buch zu selbst zu lesen. “Versuche, dein Leben zu machen”, das ist der Satz, den ihre Mutter ihr auf einem Zettel hinterlassen hat, als sie abtransportiert wurde. Ein Satz, der Margot Friedländer bis heute Kraft gibt. Wir bewundern sie sehr, wir lieben sie. Und wir hoffen, dass sie auch im nächsten Jahr wieder zu uns kommt.